Evangelische

Luthergemeinde

Worms




Evangelische Luthergemeinde
Oberlinhaus                              

Informationen

Aktuelles

Förderverein

Gebiet

Gemeindebrief

Gottesdienste/Termine

Kirchenvorstand

Kontakte/Impressum

Lutherkirche


Kinder

Jakobs Kindermorgen

Käthe-Luther-Haus

Oberlinhaus


Musik

Stadtkantorat


Senioren

Besuchsdienst

Luthercafé


Weitere Angebote

Bibellesen

Bücherei

Kirchencafé

Luthersalon

Runder Tisch

Verschiedenes


Kindergarten mit Ganztagsbetreuung

Markenzeichen: Naturnahe Lebensräume, bedürfnisorientierte Pädagogik, gut gelebter Alltag

Lage: Der Kindergarten liegt im Wormser Westend, in verkehrsberuhigter Lage im ehemaligen Arbeiterviertel „Kiautschau“.

Anschrift: Benediktinerstr. 31, 67549 Worms

Telefon: 0 62 41 - 5 35 86

E-Mail: kita.oberlinhaus.worms@ekhn.de

Leitung: Sylvia Kadow-Kleber

Anzahl der Plätze: 69 Kinder (ab 3 Jahre bis zur Einschulung)

 

Öffnungszeiten:

Ganztagsbetreuung: Mo - Fr: 7.15 - 16.15

Teilzeitbetreuung: Mo - Fr: 7.30 – 14.30


Um den Bedürfnissen und Interessen der Kinder gerecht zu werden und sie in ihren Fähig- und Fertigkeiten unterstützen und fördern zu können, sind unsere Räume mit unterschiedlichen Spielschwerpunkten ausgestattet.

Bei uns können sie im großen Bauland, im Kreativraum, in der Villa Kunterbunt und im Turnraum vieles entdecken und sich frei entfalten. Rückzugsecken laden zum Lesen, Kuscheln oder Ausruhen ein. Eine Essbereich bietet Gelegenheit zum gemeinsamen gemütlichen Frühstück. Unsere Räume werden nach den Bedürfnissen und Interessen der Kinder gestaltet.

Unser großes schattiges Außengelände bietet viele Möglichkeiten zum entdecken, matschen, forschen, klettern, rennen und vieles mehr.

Im Sinne der Partizipation und des selbstbestimmten Lernens können sich die Kinder ihren Spielort und ihre Spielpartner sowie ihre Bezugserzieherin frei wählen.

WER SPIELT DER LERNT:

Kinder wollen spielen, Eltern wollen Förderung. Was zunächst als Gegensatz erscheint, ist in Wirklichkeit ein Traumpaar, denn Spielen ist die Grundlage einer gesunden Persönlichkeitsentwicklung und aller Selbstbildungsprozesse. Deshalb gehört das Spiel der Kinder zu den UN-Kinderrechten.“  (Margit Franz: „Heute wieder nur gespielt“)

Mit diesen Sätzen beschreibt sich unsere Arbeit sehr gut. Das SPIELEN steht für uns im Vordergrund.

Durch das Spiel werden die Konzentrationsfähigkeit, die Selbständigkeit, das Selbstvertrauen, die Achtsamkeit, die Konfliktfähigkeit, die Kritikfähigkeit und die Entscheidungsfreiheit entwickelt und gefördert. Diese Dinge sind ebenfalls sehr wichtig für die Vorbereitung auf die Schule.

Um den Wissensdurst unserer Kinder zu stillen, bieten wir altersgemischte und altershomogene Projekte an, in die sich die Kinder frei einwählen dürfen. Die Projektthemen richten sich nach den Bedürfnissen und den Interessen der Kinder.

Manche Themen sind aber auch vorgegeben, z.B. der Rhythmus des Kirchenjahres.

Als evangelische Einrichtung, ist Religionspädagogik ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit. Sie spiegelt sich nicht nur in angebotenen Projekten wider, sondern im täglichen Umgang miteinander.

Außerdem besuchen wir mit den Kindern Kitagottesdienste, gestalten Gottesdienste für Groß und Klein mit und nehmen aktiv am Gemeindeleben teil.

Pfarrer Pascalis und Pfarrerin Hoßbach begleiten uns dabei und stehen uns jederzeit beratend zur Seite.

Die tiergestützte Pädagogik ist ein wichtiger Bestandteil unserer Konzeption. In der heutigen Zeit haben Kinder immer weniger direkten Kontakt zu Tieren, zugleich steigt die Anzahl der Kinder mit (Verhaltens-)auffälligkeiten. Aus diesem Grund nutzen Pädagogen immer häufiger den Einsatz von Tieren, insbesondere von Hunden. Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten können so ihre sozialen, emotionalen, kognitiven und motorischen Fähigkeiten ausbauen. In unserer Einrichtung haben wir deshalb regelmäßigen Hundebesuch.

Unsere Kinder bekommen täglich ein ausgewogenes gesundes Frühstück und ein frisch gekochtes Mittagessen. Dieses basiert auf optimierter Frischkost, es werden meist biologisch angebaute Produkte aus der Region verwendet.

Die Erziehungspartnerschaft zwischen Erzieher:Innen und Eltern ist uns sehr wichtig. Wir leben dies, indem wir gemeinsam Feste feiern, gemeinsame Ausflüge machen, Elternabende und Elterngespräche anbieten sowie Elternausschusssitzungen durchführen.

Interessierte Eltern sind eingeladen, Schnuppernachmittage bei uns zu verbringen (nach Absprache), um unser Haus, unsere Arbeit und uns kennenzulernen.

In unserer Kindertagesstätte ist jeder willkommen, wir sind offen für neue Anregungen, Kritik und freuen uns über Anerkennung.

Jeder wird bei uns in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen, wertgeschätzt und angenommen.

 Zitate, die wir leben:

Man kann den Menschen nichts beibringen; man kann ihnen nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“ (Galileo Galilei)

Erzähle mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere. Lass mich tun und ich verstehe!“ (Konfuzius)




Impressum                    Datenschutz